Der Elternbeirat informiert:

Liebe Eltern,

auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bei euch allen für die Unterstützung im vergangenen Kindergartenjahr bedanken. Mit eurer Unterstützung konnten wir wieder einige Veranstaltungen für die Kinder auf die Beine stellen.

Nun möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns, den neuen Elternbeirat, bei euch vorstellen.

Der Elternbeirat informiert: Wünsche und Erwartungen

Welche Wünsche und Erwartungen habt Ihr an den Elternbeirat?

 

Unsere Hauptaufgabe als Elternbeirat ist das Vertreten der Interessen aller Eltern gegenüber den Fachkräften und dem Träger des Kindergartens. Wir sind daher offen für all eure Wünsche und Anregungen. Was erwartet ihr konkret von uns? Gibt es bestimmte Aktivitäten, die ihr euch von uns wünscht? Wie können wir uns noch mehr für unsere Kinder und für euch Eltern einsetzen?

Um besser auf euch eingehen zu können, möchten wir euch bitten, den Abschnitt am Ende unseres Schreibens auszufüllen und in unseren Briefkasten am Eingang einzuwerfen. Ob konkret mit Name oder anonym, das bleibt jedem Selbst überlassen. Wenn wir wissen, von wem der Zettel kommt, erleichtert es uns unsere Arbeit in der Art und Weise, das wir bei Unklarheiten das direkte Gespräch suchen können.  

Bitte nutzt auch unseren Briefkasten, wenn es Probleme im Kindergartenalltag gibt, die ihr allein nicht lösen könnt oder bei denen ihr euch Unterstützung unsererseits wünscht. Natürlich könnt ihr auch immer gerne persönlich auf uns zu kommen. Wir setzen uns für euch ein und versuchen eine passende Lösung für alle Beteiligten zu finden. Hierbei auch noch die Bitte unsererseits, bei konkreter Kritik in unserem Briefkasten ist euer Name nur von Vorteil! Im Außenverhältnis gegenüber dem Kindergarten Team und dem Träger könnt ihr gerne anonym bleiben. Aber für uns ist es wichtig, wenn wir wissen, an wen wir uns wenden können. Wir bitten dafür um Verständnis! Danke!   

Ein Anliegen von Eltern für Eltern

Autofahrer - nehmt Rücksicht!

Kinder laufen kreuz und quer aus dem Hoftor, fahren auf ihren Kickrollern und versuchen im Gedrängel aus dem Kiga zu kommen, während Autos vor fahren und wenden. Ein großes Gewusel herrscht jeden Morgen und Mittag vor dem Kindergarten.

Autofahrerinnen und -fahrer müssen für Kinder mitdenken. Überall wo Kinder auftauchen, müssen wir als Eltern Fuß vom Gas nehmen und bremsbereit sein. Egal wie eilig wir es haben, oder wie spät wir sind, wir als Eltern müssen vorausschauend fahren. Unsere Kinder stürmen aus dem Kindergarten, und laufen zum Auto, zu ihren Freunden, zum Fahrrad. Wir als Eltern müssen aufpassen, auf alle Kinder. Darum unsere Bitte als Elternbeirat und vor allem als Eltern: Fahrt vorsichtig und langsam! Es sind auch eure Kinder!

Und denkt beim Parken auch an den Bus, der unsere Vorschüler zurück in den Kindergarten bringt.