Neue Rutsche aufgebaut

 Auf dem Freigelände der „Villa Kunterbunt“ wurde in der zweiten Adventswoche eine neue Rutsche installiert. Nach entsprechenden Vorplanungen und Besprechungen vor Ort mit Gemeindevertretern, dem Elternbeirat und der KiGa-Leitung wurde die Rutschenanlage von der Gemeinde geliefert. Kräftig mitgeholfen beim Aufbau haben auch Elternbeiratsmitgliedern der Villa Kunterbunt.

 

Mit der Rutsche konnte ein weiterer Baustein in der Neugestaltung der Außenanlage der Einrichtung abgeschlossen werden, die von der Gemeinde Karlstein geplant und finanziert wird. Der Elternbeirat hat mit einer Geldspende das Projekt unterstützt. Außerdem ist mit dieser neuen Rutsche die Außenspielfläche enorm aufgewertet worden, denn nur durch verschiedene Fortbewegungsarten können die Kinder ihrer Körper ausprobieren und schließlich im Spiel mehr Bewegungssicherheit aufbauen.

 

Herzlichen Dank, vor allem im Namen aller Kindergartenkinder, an die Gemeinde und dem Elternbeirat für Planung, Umsetzung und Kostenübernahme. Die Kinder der Villa haben bereits die neue Anlage „in Betrieb“ genommen und freuen sich von Herzen über die tolle Weihnachtsüberraschung.

Weitere Fotos - bitte hier klicken!

Eltern-Kind-Zelten

Am 24. Juli 2015 fand im Hof des Kindergartens Villa Kunterbunt das alljährliche Eltern-Kind-Zelten statt. Trotz angekündigter Unwetter kamen viele Familien zum Zelten, Grillen oder einfach nur zum gemütlichen Beisammensein.

Dank der Spenden aller konnten der Elternbeirat ein reichhaltiges Salatbuffet, diverse Grillsoßen und zum Nachtisch Obst und Kuchen anbieten.

Für die Kinder gab es bei Anbruch der Dunkelheit leckeres Stockbrot und Marshmallows am Lagerfeuer. Am Feuer kamen auch Patrick Müller und seine Gitarre zum Einsatz.

Es war ein sehr gelungener Abend, der am nächsten Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück ausklang.

Vielen Dank all denen, die dazu beigetragen haben, dass diese schöne Veranstaltung so stattfinden konnte.


Sandra Lust    -    Fotos, bitte hier klicken!

Großer Arbeitseinsatz der KiGa-Eltern für die Krippenkinder

Außenspielgelände wird saniert

 

Im Hof des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ haben die Krippenkinder einen eigenen abgegrenzten Spielbereich. Schaukel, Rutsche und ein Sandspielbereich sind vorhanden. Doch der Sand wird leider immer mehr durch Katzendreck verunreinigt, für die Krippenkinder wird das Spielen in diesem Sand zunehmend zu einer Gefahr für ihre Gesundheit.

 

Eine schnelle Lösung war notwendig, sonst wäre der gesamte Krippenspielplatz für die Kinder tabu. Doch eine dauerhafte Lösung war aber mit hohen Kosten verbunden. Ein Vorschlag des Elternbeiratsmitglied Klaus Maser mit einem Arbeitseinsatz der Eltern eine Sanierung des Geländes und das gesamte Areal mit Fallschutzplatten auszulegen wurde in die Tat umgesetzt.

 

Am Samstag, 11. April 2015 waren überraschend viele Väter und Mütter der Krippen- und Kindergartenkinder im Arbeitseinsatz am „Tatort“ Krippenspielplatz erschienen, um an der Umgestaltung mitzuhelfen. Mit Hilfe einer kleinen Baumaschine, fachmännisch gefahren von Hausmeister Roland Ehrenhart, wurde ein Großteil der schwierigen Erdarbeiten bewältigt. Mit Spaten und Schaufel war trotzdem noch reichlich genug zu tun.

 

Vertreterinnen vom KiGa-Team waren abwechselnd vor Ort ebenfalls im Einsatz, um die fleißigen Helferinnen und Helfer mit Vesper, bzw. Kaffee und Kuchen ausreichend zu versorgen. Auch etliche KiGa-Kinder waren mit am Einsatzort und hatten nebenbei ihren Spaß an den Arbeiten an der Baustelle, besonders konnten sie hautnah den Baggereinsatz beobachten. Ein besonderes Erlebnis für die Kids.

 

Der erste Einsatztag war ein voller Erfolg. Von 9.00 bis gegen 17.00 Uhr konnte so fast der ganze Unterbau für die fast 100 qm große Fläche für die Verlegung der Fallschutzmatten fertig gestellt werden.

 

Die Gemeinde Karlstein hat die Aktion ebenfalls dankendwerterweise unterstützt. Sie hat neben einem Transportfahrzeug für das Erdmaterial auch noch Sand und Schotter für die Neuanlage zur Verfügung gestellt. Die Fallschutzmatten werden beim nächsten Arbeitseinsatz verlegt. Sie sind bereits bestellt. Dafür sind fast 3.000 € vom Träger aufzubringen.

 

Fotos aufgenommen am ersten Einsatztag am Samstag, 11. April 2015 von Peter Kobert - bitte hier klicken!

 

Zum Abschluss gebracht wurde die Spielanlage der Krippenkinder durch einen zweiten Arbeitseinsatz am Samstag, 25. April 2015. Es hatten sich wieder viele Helferinnen und Helfer aus den Reihen der KiGa-Eltern/Großeltern eingefunden, um die rund 100 qm Fläche mit Fallschutzmatten zu verlegen. In den Nachmittagsstunden war das Werk vollendet. Ein gelungener Abschluss einer beispielhaften Aktion dank der starken Unterstützung durch die Eltern. Die Krippenkinder können sich nun auf ihre neue Anlage freuen.


Fotos vom zweiten Einsatztag am Samstag, 25. April 2015 - bitte hier klicken!

Wintergrillen in der Villa

 

Es war nicht gerade das ideale Wetter für das Wintergrillen des Elternbeirates am Freitag, 16. Jan. 2015, trotzdem wurde es doch eine recht erfolgreiche Veranstaltung. Hatte es noch am Anfang etwas geregnet, so bessert sich im Laufe des Abends doch noch das Wetter für das Grillen unter freiem Himmel. So fanden dann auch immer mehr Eltern und weitere Angehörige der Kindergartenkinder den Weg in die Villa Kunterbunt. Für das leibliche Wohl der Besucher hatte der Elternbeirat gut gesorgt. Die Kinder hatten vor allem ihren Spaß beim Grillen ihres Stockbrotes am offenen Holzfeuer, Würstchen vom Kohlengrill waren auch gut bei Jung und Alt gut angekommen. Sogar was Süßes war noch im Angebot dabei: Waffeln. Für den Durst gab es auch eine reiche Auswahl: neben heißer Apfelwein und Kinderpunsch, war auch Bier und Wasser im Angebot.

Vor allem war es aber die Geselligkeit, die dabei gepflegt wurde und dies nicht nur unter den KiGa-Eltern. Auch waren vom KiGa-Team und Trägerverein Besucher anwesend, die die Gelegenheit zum Gedankenaustausch nutzen. So hatte die Veranstaltung nicht nur ihren gesellschaftlichen Zweck voll und ganz erfüllt, sondern auch noch einen kleinen finanziellen Erlös für den Elternbeirat gebracht.

Fotos vom Wintergrillen, hier klicken! (Fotos Kindergarten, Sandra Lust)

Elternbeirat spendet für D240-Kurs

Am 09.12.2014 übergab Elternbeiratsvorsitzende Sandra Lust eine Spende im Wert von 20 € an Renate Schütze, Leiterin des Vorschulkurses Deutsch an der Grundschule Karlstein.

Wir, der Elternbeirat, sind von der notwendigen Unterstützung überzeugt, die die Vorschüler unseres Kindergartens in diesem Kurs erhalten.

Den Kindern werden in diesem Kurs alle notwendigen Arbeitsmaterialien, wie z.B. Schnellhefter, Stifte, Kleber usw., kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Weiter werden den Kindern an praktischen Bespielen z. B. Geschmacksrichtungen wie „süß“, „sauer“ oder auch „salzig“ näher gebracht. Die Kinder dürfen dann auch mal in eine Zitrone beißen oder ein Stück Schokolade naschen. Für diese Dinge ist ein Betrag in der Handkasse unabdingbar.

Elternbeiratswahl - Kindergartenjahr 2016/2017

Bei der letzten Elternbeiratswahl am 20. Okt. 2016 zum Kindergartenjahr 2016/2017 in unserem Kindergarten haben sich erfreulicherweise wieder engagierte Mütter und Väter zur Wahl gestellt. 

Nachstehend die Zusammensetzung des des neuen Elternbeirates. 

Granzer David - Kind Finn - Gruppe gelb

Keller Andrea - Kind Sara - Gruppe rot

Kullmann Karl-Franz - Kind Cajus - Gruppe gelb

Viel Daniel -Kind Kiana - Gruppe Kleckse

Waedt Uwe - Kind Emily - Gruppe rot

Weigand Ilona - Kind Carlotta - Gruppe grün

Wenzel Jessica - Kind Romy - Gruppe gelb

Das Kindergartenteam und die Vorstandschaft des Trägervereins wünschen dem neu gewählten Elternbeirat für seine Tätigkeit alles Gute und weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Ein Anliegen von Eltern für Eltern

Autofahrer - nehmt Rücksicht!

Kinder laufen kreuz und quer aus dem Hoftor, fahren auf ihren Kickrollern und versuchen im Gedrängel aus dem Kiga zu kommen, während Autos vor fahren und wenden. Ein großes Gewusel herrscht jeden Morgen und Mittag vor dem Kindergarten.

Autofahrerinnen und -fahrer müssen für Kinder mitdenken. Überall wo Kinder auftauchen, müssen wir als Eltern Fuß vom Gas nehmen und bremsbereit sein. Egal wie eilig wir es haben, oder wie spät wir sind, wir als Eltern müssen vorausschauend fahren. Unsere Kinder stürmen aus dem Kindergarten, und laufen zum Auto, zu ihren Freunden, zum Fahrrad. Wir als Eltern müssen aufpassen, auf alle Kinder. Darum unsere Bitte als Elternbeirat und vor allem als Eltern: Fahrt vorsichtig und langsam! Es sind auch eure Kinder!

Und denkt beim Parken auch an den Bus, der unsere Vorschüler zurück in den Kindergarten bringt.

Verlegung der Fallschutzmatten

Am 06. März 2014 fand im Kindergarten die Sicherheitsbegehung des Außenbereichs statt.

Hierbei wurden alle Spielbereiche und Spielgeräte auf ihre Sicherheit und Funktionstüchtigkeit überprüft. Leider gab es ein paar Punkte die der Sicherheitsbeauftragte zu beanstanden hatte. Darunter fielen auch die fehlenden Fallschutzmatten unter der Schaukel und dem Reck, die das Spielen für unsere Kinder noch sicherer machen sollen.

 

Am vergangenen Samstag, dem 29.März 2014, haben wir nun „zur Sicherheit unserer Kinder“ die Fallschutzmatten unter der Schaukel und dem Reck verlegt.

 

Als erstes wurden die Flächen, die später mit den Fallschutzmatten ausgelegt werden sollten, abgesteckt und ausgehoben. Anschließend wurde der Splitt auf den ausgehobenen Flächen verteilt und mit Hilfe von Rohren und Richtlatten begradigt. Nun konnten wir die Fallschutzmatten verlegen, die passend zugeschnitten wurden um die Spalten zwischen den Platten und den Randsteinen, sowie um die Reckstangen so gering wie möglich zu halten.

 

Die am Samstag anwesenden Kinder sind ganz stolz das sie dabei sein durften. Sie konnten auf dem Kindergartengelände spielen oder bei manchen Aufgaben sogar mithelfen.

 

Dank der Hilfe einiger Eltern konnten wir alles an einem Samstag fertigstellen.

 

Mitteilungen an den Elternbeirat

Wollen Sie Kontakt mit dem Elternbeirat aufnehmen. Wir haben ein Anschreiben dafür erstellt. Mit einem "Klick" auf Download öffnet sich der Brief und tragen Sie Ihren Text ein. Der Elternbeirat freut sich über jedes Schreiben.

Mitteilung an den Elternbeirat - Anfragen - Anregungen - Kritik - Anerkennung usw.
Anfragen-Anregungen-Kritik-Anerkennung.d
Microsoft Word Dokument 29.0 KB