Villa Kunterbunt

Neu und Aktuell

Christine Hanke seit 10 Jahren Küchenchefin

Am 01. Sept. 2016 war für die Küchenchefin der Villa „Kunterbunt“, Christine Hanke, ein ganz besonderes Datum. Sie ist seit 10 Jahren verantwortlich für alles was mit dem Essen in der Villa zu tun hat. Aus diesem Anlass wurde der beliebten Mitarbeiterin im Namen der KiGa-Leitung und der Kolleginnen zu diesem kleinen Dienstjubiläum ein Blumenstrauß überreicht. Die Küchenmitarbeiterin Birgit Wahlich überbrachte diese Glückwünsche und gratulierte ihrer Küchenchefin zu diesem Ereignis.

Weiterlesen - bitte hier klicken!

Domkapitular Clemens Bieber besucht Künstlerfest der Villa

Das diesjährige Sommerfest der „Villa Kunterbunt“ Karlstein am 15. Juli stand ganz im Zeichen der Kunst. Bereits seit Januar dieses Jahres arbeiteten alle Kinder der Einrichtung am Themengebiet „Die Villa Kunterbunt schafft kunterbunte

Kunst“ und setzten dabei unzählig viele kreative Ideen und Projekte in die Tat

um. 

Bei herrlichem Sonnenschein eröffneten die Kinder mit dem Lied „Wir Künstler“ das Sommerfest, bevor Kindergartenleiterin Tanja Kraus den Ehrengast, Herrn Domkapitular Clemens Bieber, aus Würzburg willkommen heißen konnte. Der oberste Dienstherr der Caritas-Einrichtung kam gerne zu einem Besuch in die Villa, um sich die Einrichtung einmal vor Ort anzusehen.  Nach seiner kurz gehaltenen Ansprache, an die in großer Zahl erschienen Besucher, übergab Domkapitular Clemens Bieber zur Freude der Villa-Kinder der Einrichtung eine große Handpuppe als Geschenk. Als Dank und Erinnerung für sein Kommen erhielt der Gast aus Würzburg ein Exemplar des eigens zu diesem Fest erstellten „Kinder-Kunst-Kalenders“ mit einer Auswahl

von DIN-A3-Fotos der Kinderkunstwerke.

 Als Dank und Anerkennung erhielten auch je ein erstes Exemplar des Kinder-Kunst-Kalenders die sogenannten „Kunst-Paten“. Die ortsansässigen Hobby-Künstler Ilona Wahlich, Manuel F. Schweinfest und Franz Hermann haben in den vergangenen Monaten je eine KiGa-Gruppe bei dem kreativen Tun unterstützt

und inspiriert. Mit dem „Farbenlied“ der Kinder wurde der offizielle Teil des Festes beendet und

das bunte Festtreiben konnte beginnen: Alle Gäste staunten über die unterschiedlichsten Kunstwerke der Kinder, die in den Gruppenräumen und im Foyer des Kindergartens ausgestellt waren und gekauft werden konnten. Die Preise hatten die Kinder vorher selbst in Kinderkonferenzen festgelegt. Auch der erstellte Kinder-Kunst-Kalender wurde zu einem Preis von 10,00 € zum Kauf

angeboten und kann auch noch weiterhin erworben werden. Selbstverständlich gab es kreative Angebote für die kleinen Gäste und so wurden Steine und Taschen bemalt, sowie Perlenketten gefädelt oder Keilrahmenbilder gefertigt.

Das kulinarische Angebot mit Kaffee und Kuchen, kulinarischer Kunst und Würstchen

mit Brötchen rundete das Festgeschehen ab. Dabei ergänzte der REWE-Markt Alzenau mit einer „süßen Überraschung“ das Kuchen-Buffet. 

Tanja Kraus dankte zum Schluss allen freiwilligen Helfern, die zum Gelingen dieses

„Künstlerfestes“ beigetragen haben und so konnten alle Besucher des Sommerfestes der Villa Kunterbunt einen wunderschönen Nachmittag bei perfektem Fest-Wetter genießen und schließlich glücklich und zufrieden am späten Abend nach Hause gehen.

Fotos vom Künstlerfest - bitte hier klicken!

Pfarrfestteam übergibt Spende

Beim Sommerfest der „Villa Kunterbunt“ hatte das Pfarrfestteam einen Überraschungsbesuch

angekündigt. Die Überraschung bestand darin, dass der Einrichtung ein dicker Scheck überreicht wurde.

Beatrix Manthey und Tobias Lübke übergaben der „Villa Kunterbunt“ aus dem Erlös des diesjährigen Großwelzheimer Pfarrfestes einen Geldbetrag von 2.400,00 Euro.

Recht erfreut und glücklich nahm Tanja Kraus für den Kindergarten diese Zuwendung entgegen. Das Team des Pfarrfestes St. Bonifatius Großwelzheim will mit diesem Betrag den Trägerverein der KiGa-Einrichtung finanziell unterstützen. Ganz besonders freuen sich aber die Kinder der Villa Kunterbunt, denn sie sind die Nutznießer dieser Spende.

Im Namen der Einrichtung bedankte sich Tanja Kraus bei den Vertreter(innen) des

Pfarrfestteams Beatrix Manthey und Tobias Lübke für das überbrachte „Sommerfestgeschenk“.

Villa-Kids beim Pfarrfest aktiv

 Am Sonntag, den 19. Juni und am Montag, den 20. Juni 2016 fand das Großwelzheimer

Pfarrfest statt!

An diesem beteiligten sich auch wieder die Kinder und das Team der „Villa Kunterbunt“ am Sonntag mit einer musikalischen Aufführung. Nach dem Begrüßungslied „Hallo, Hallo“ mit Gitarren- und Geigen-Begleitung durch die Erzieherinnen, folgte die „Mäuse-Show“; ein flottes Fingerspiel mit CD im Hintergrund. Zum Abschluss sangen und tanzten die Kinder zum Lied „Die Ich-Rakete“. Bei diesem Ohrwurm ging es um die Reise zu den verschiedenen Planeten der Sinne.

Für Montag, den 20.06.2016, hatte das Kindergartenteam passend zum Jahresthema „Die Villa Kunterbunt schafft kunterbunte Kunst“ kreative Angebote am Nachmittag für Kinder auf dem Pfarrfest vorbereitet. Viel Spaß hatten die kleinen Besucher beim Bemalen von Stoff- Wimpeln, der „Bild-Kratz-Technik“, dem Knüpfen von Armbändern und bei „Magazin-Art“ (Gesichts-Collagen aus Zeitschriften).

Gut besuchte "Spielstraße" der Villa Kunterbunt" beim Pfarrfest
Gut besuchte "Spielstraße" der Villa Kunterbunt" beim Pfarrfest

"Aktionstag Musik in Bayern 2016"

Villa Kunterbunt musikalisch aktiv

 

Von der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik in München erhielt die Villa Kunterbunt kürzlich ein Dankesschreiben mit Urkunde für ihre Teilnahme am „Aktionstag Musik in Bayern 2016“ zugeschickt. Mehr als 600 Kindertageseinrichtungen hatten sich in diesem Jahr für diese musikalische Aktion angemeldet. Wörtlich heißt es in dem Schreiben an die Villa: „Mit Ihrem großen Engagement und Ihren wunderbaren Ideen wird die Idee des Aktionstags Musik lebendig und Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur musikalischen Bildung.“

 

Im Rahmen der Waldwoche für die Kindergartenkinder hatten sich die Erzieherinnen und alle Kinder vor dem St. Wendelinusbildstock am Waldrand versammelt und das Lied „Heute sind wir Gast im Wald“ mit viel Eifer gesungen (siehe Foto). Ein gelungener Einstieg in die Waldwoche und gleichzeitig unser Beitrag zum Aktionstag Musik.

 

Mit dieser Aktion hat die Villa Kunterbunt auch gleichzeitig erfolgreich an einer Verlosung teilgenommen. Vor ein paar Tagen wurde eine Kindertrommel per Post zugeschickt. Die Teilnahme der Villa an diesem Aktionstag Musik war somit in jeder Hinsicht erfolgreich.

Anerkennungsurkunde und  "ich bin dabei!" Emblem und  Erinnerungsfoto am Wendelinusbildstock.

 

Familienfest REWE CENTER Alzenau

Am 07. Mai 2016 veranstaltete REWE CENTER DEIN MARKT Alzenau sein großes Familien Sommerfest. Eingeladen dazu waren auch Kinder der „Villa Kunterbunt“ Karlstein. Bei herrlichem Sonnenschein gaben die gut 20

Kinder der Großwelzheimer Tagesstätte auf der Bühne ihr „Stelldichein“.  

Zum Auftakt und als Begrüßung für die zahlreichen Besucher dieses Fester sangen die Kinder das Lied: "Hallo, Hallo, schön, dass Du da bist". Als Tanzspiele wurden "die kleinen Böckchen" und "Charly Clown" mit entsprechendem Kopfschmuck aufgeführt. Vorbereitet und betreut wurden die Kinder für diesen Auftritt von ihren Erzieherinnen Tanja Kraus, Corina Ortner-Heinrich, Maria Reichmann und Nicole Grebner.

Das KiGa-Team bedankte sich an Ende der Aufführungen besonders bei den Eltern der Kinder für die Begleitung und Fahrdienste aber

auch beim Marktmanager Dietmar Oberfrank und dessen Mitarbeiterin Helga Ott für die Einladung zu diesem Fest. Es war und ist der Beginn einer Kooperation zwischen REWE CENTER und der Villa Kunterbunt gewesen, die noch weiter fortgeführt werden soll. Auch die Kinder hatten mit ihrem Auftritt großen Spaß gehabt, denn sie wurden von den REWE-Verantwortlichen reichlich belohnt. Jedes Kind erhielt eine großzügig gefüllte Geschenk-Tüte.

Weitere Fotos - bitte hier klicken!

Europäisches Schulobst und Gemüseprogramm

auch Villa Kunterbunt ist dabei

Obst und Gemüse für Bayerns Kinder:

 

Bereits seit dem Jahr 2010 erhalten Schüler/innen

der 1. – 4. Klasse aus diesem Programm regionales und saisonales Obst und

Gemüse.

Seit dem Schuljahr 2014/15 können auch

Kinder aus Kindergärten (ab dem dritten Lebensjahr) durchschnittlich einmal pro

Woche kostenlos eine Portion Obst und Gemüse genießen. Das Förderprogramm wird

aus EU- und bayrischen Landesmitteln finanziert.

 

Ziel dieses Programmes ist es, dass die Wertschätzung für Obst und Gemüse bei Kindern gesteigert und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützt werden soll.

 

Nach längeren Wartezeiten bedingt durch behördliche Antragstellungen und Genehmigungen haben die Verantwortlichen in unserem Kindergarten geschafft dieses Ernährungsprogramm auch in der Villa umzusetzen. Seit dem 1. Febr. 2016 können wir nun am Schulfruchtprogramm teilnehmen.

 

Als Lieferanten konnten wir Familie Himmelsbach vom Hofladen „Maintalhof -Karlstein“ gewinnen. Einmal in der Woche wird die Ware von einer Erzieherin abgeholt und an die Gruppen verteilt. Mit

einem gemeinsamen gesunden Frühstücks-Büfett oder auf Tage verteilte Zwischen-Snacks

wird das Obst und Gemüse den Kindern angeboten.

 

Die Umsetzung dieses Ernährungsangebotes, ergänzend zum bisherigen Menüangebot in unserem Kindergarten, kommt gut bei den Kindern an und hat eine sehr positive Resonanz gefunden.

Eine gesunde Ernährung unserer Kinder ist auch uns wichtig!

 

Wir freuen uns sehr, dass die Kooperation zu einem einheimischen Anbieter zu Stande kam und bedanken uns bei Familie Himmelsbach für die gute Zusammenarbeit.

 

Die vom bayrischen Kultusministerium vorgeschlagene ernährungsbildende Maßnahme wie der Besuch eines Bauernhofes kann somit auch umgesetzt werden.

Weitere Fotos dazu - bitte hier klicken!

 

Bibelland

Wie jedes Jahr fand unser Bibelland traditionell in der Fastenzeit statt, um die Kinder intensiv auf das Osterfest vorzubereiten.

 

Begleitet von Pater George haben die Kinder und wir jeden Dienstag, in drei Einheiten, die Oster- Liturgie entdeckt.

 

Zu Beginn jeder Einheit sangen wir als Begrüßungsritual das Lied „Halte zu mir guter Gott“ und im Anschluss öffneten die Kinder eine Schatzkiste, in deren eine Kinderbibel lag.

 

Am 01. März startete das Bibelland mit dem Palmsonntag.

 

Nach einem kurzen Gespräch wurde anhand einer Jesusgeschichte ein Torbogen mit einem Weg gelegt und mit verschiedenen Materialien, wie etwa Schmucksteine und Lorbeerzweigen verziert. Zum Abschluss wurde Jesus von den Kindern willkommen geheißen, wie die Menschen zu jener Zeit

In der nächsten Bibellandstunde am 8. März ging es um das Abendmahl.

 

Nach einer kurzen Erzählung über Jesus, der seinen Jüngern ein Abendmahl aufbereitete, sprachen wir im Anschluss mit den Kindern darüber. In dieser Einheit sollten die Kinder sich von Jesus eingeladen fühlen und das Abendmahl in der Gemeinschaft feiern. Es wurde der Tisch schön dekoriert, das Ritual der Handwaschung vollzogen und nachdem das Brot und der „Wein“ (Traubensaft) von Pater George gesegnet wurden, aßen und tranken wir gemeinsam bei meditativer Musik.

Bei der dritten und letzten Einheit sollte es um den Kreuzweg gehen. In dieser Bibellandstunde wurde den Kindern der Leidensweg, den Jesus für die Menschen gegangen war, auf kindgerecht Art und Weise näher gebracht. An der Stelle in der Geschichte an dem Jesus gestorben war, wurde die Jesuskerze gelöscht und auf die Seite gelegt und das Kreuz zugedeckt. Im Zuge dessen ging jedes Kind in die Mitte unseres Kreises, mit einem Stein in der Hand. Wer mochte durfte auch etwas sagen, z.B. „Warum bin ich gerade traurig?“, um die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

 

Zum Abschluss jeder Bibellandeinheit sprach Pater George der Gruppe seinen Segen aus und wir sangen das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“.

 

Weitere Fotos vom Bibelland - bitte hier klicken!

 

Neues Teammitglied in der Villa

Hallo, 

mein Name ist Petra Grimm, ich bin 51 Jahre alt und wohne in Karlstein. Ich habe zwei Söhne im Alter von 20 und 12 Jahren und ein Tochter mit 16 Jahren.  

Seit dem 01. März dieses Jahres unterstütze ich als Erzieherin das Team in der gelben Gruppe vormittags ab 10 Uhr und am Nachmittag.

Die Villa „Kunterbunt“ lernte ich bereits 1982 kennen, da ich damals in diesem Kindergarten mit meinem Vorpraktikum meinen  Berufsweg begonnen habe. Nach meiner Ausbildung habe ich in einer Kindertagesstätte in Großkrotzenburg gearbeitet. 

Ich freue mich,  wieder hier sein zu können und Ihre Kinder und Sie als Eltern ein Stück zu begleiten. 

Herzliche Grüße 

Ihre Petra Grimm 

Projekttag der Kinderpflegeschule Aschaffenburg

Am Mittwoch, den 17.02.2016, wurden die Vorschulkinder der „Villa Kunterbunt“ mit dem Busunternehmen Mertens zum Projekttag der Kinderpflegeschule nach Aschaffenburg gefahren.

 

Das diesjährige Thema lautete: „Die Kinder der Welt“ und so nahmen die Kinder – aufgeteilt in Kleingruppen – an verschiedenen Workshops und Aktivitäten rund um den Themenbereich „Kinder aus verschiedenen Kulturen“ teil.

 

Der gemeinsame Abschluss des Projekttages war ein Kinder-Mitmach-Musical in der Sporthalle. 

Danach ging es mit dem Bus wieder zurück in die Villa Kunterbunt.  Dieser Ausflug war für alle ein wunderschönes Erlebnis! 

Fotos dazu - bitte hier klicken! 

Trotz schlechtem Wetter – Gaudiwurm sehr gut besucht

Höhepunkt der närrischen Woche in der Villa Kunterbunt war auch in diesem Jahre wieder der „Gaudiwurm“. Der am Mittag einsetzende Regen hielt die zahlreich erschienen Eltern, Omas, Opas und sonstige Angehörige mit den Kindern der Einrichtung nicht davon ab am Gaudiwurm teilzunehmen. Eingeladen hatte dazu wie in den früheren Jahren schon das Team, der Elternbeirat und der Träger der „Villa Kunterbunt“, Das diesjährige Motto dazu war: „Kunterbunt geht`s hier an Fasching zu, denn Farben gehören bei uns dazu“. Der Gaudiwurm machte dem alle Ehre, bei dem tristen Regen, waren es viele bunte Farbtupfer, die die kleinen und großen Teilnehmer des Zuges bildeten. So konnte man fast meinem, es ist kein Gaudiwürmchen sondern ein Glühwürmchen, das sich durch die Straßen von Großwelzheim schlängelte.

Beschützt und sicher durch die unsicheren und gefährlichen Straßen und Gassen von Welzem begleitet, wurde das närrische Volk der Villa Kunterbunt von den starken Männern der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Viele Hausbesitzer hatten trotz Regenwett entlang der Straßen ihre Hoftore und Zäune bunt geschmückt und hielten freiwillig Wegezoll in Form von allerlei „Leckerleien“ für die kleinen bunten Würmchenteilnehmer bereit. Das Ankommen des Gaudizuges war auch nicht zu überhören, denn ein Feuerwehrauto mit bunter Faschingsmusik bildete den Zuganfang.  

Da der Gaudiwurm des Kindergartens ja traditionsgemäß am Weiberfaschingstag stattfindet, war auch in diesem Jahr für Schlipsträger ein gefährlicher Tag. So mussten die Trägervertreter Sven Rosenberger und Peter Kobert nach einem schnellen „Schnipp Schnapp“ von Teammitgliedern an deren  Krawatten auf einen Teil davon verzichten.  

Der fröhliche Abschluss des Gaudiwurms war wie gewohnt im Hof der Villa Kunterbunt. Unter dem Dach der Halle wartete bereits das vom Elternbeirat gut vorbereitete Angebot in Form von Kaffee, Tee und Kreppel. Die aufwärmenden Getränke waren wegen der nasskalten Witterung schnell vergriffen.

So war es für die Verantwortlichen mehr als nur selbstverständlich, nach dem gelungenen und gut besuchten Faschingsnachmittag des Kindergartens ganz besonders der Feuerwehr, dem Gemeindebautrupp und dem Elternbeirat herzlich für die Mithilfe zu danken.   

Fotos dazu - bitte hier klicken!

Edeltraud Bender geehrt

Der 18.01.2016 war für Edeltraud Bender ein besonderer Tag. Sie wurde in der Villa Kunterbunt mit einem Blumenstrauß empfangen. Das hatte natürlich einen Grund:

 

Weiterlesen - bitte hier klicken!

Wintergrillen des Elternbeirates gut besucht

Anfangs noch etwas Regen, auch die Temperaturen gaben sich winterlich, so das Wetter beim diesjährigen Wintergrillen im Außengelände der Villa. Erwachsene und Kinder waren zahlreich gekommen und der Einladung vom Elternbeirat gefolgt. Auch in diesem wieder ein Erlebnis für Jung und Alt. Die Fotos dazu sind es wert, sie anzusehen. Bitte hier klicken!

Sternsinger besuchen die Villa

In der zweiten Januar-Woche besuchten auch die Sternsinger die Villa Kunterbunt.

Was bedeuten die Buchstaben C+M+B?

Mit gesegneter Kreide schreiben die Sternsinger die Buchstabenfolge C+M+B, verbunden mit einem Stern und der Jahreszahl, auf die Türen, Türbalken oder Türstürze. Schon von alters her wurden diese Buchstaben auch als Kürzel für die Königsnamen Caspar, Melchior und Balthasar interpretiert. Im Rahmen der Sternsingeraktion stehen sie heute für den alten christlichen Haussegen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“. So wird bei der Segnung eines Hauses der Segen Christi erbeten, der allen Menschen zuteilwerden soll, die darin wohnen. 

In diesem Jahr waren die drei Sternsinger Sophia Kopp, Niclas Heßberger und Tobia Lübke, die jede Gruppe besuchten und dabei den Segen an die Türen schrieben.

 

 

 

Sie wollen noch mehr von "Aktuelles" aus 2015 lesen. Diese Text- und Bildbeiträge sind bereits im Archiv 2015 gelandet.

Bitte hier klicken!